Carl-Theodor-Schule und Erhart-Schott-Schule Schwetzingen

 

Kooperation

 

Der Übergang von der Gemeinschaftsschule in die Berufliche Schule

Die Kooperation zwischen der Karl-Friedrich-Schimper Gemeinschaftsschule, der
Ehrhart-Schott-Schule und der Carl-Theodor-Schule Schwetzingen soll den
Schülerinnen und Schülern der Gemeinschafsschule die Möglichkeit eröffnen, einen
höher qualifizierten Schulabschluss im beruflichen Schulsystem zu erwerben. Einem
Wechsel liegen die Zugangsvoraussetzungen der jeweiligen Aufnahmeverordnung
zugrunde.

Alle drei Schulen verpflichten sich, die für den Übergang der Schülerinnen und
Schüler notwendigen Absprachen zu treffen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen.
Hierbei sind folgende Punkte vereinbart:

  • Für die Ausgestaltung der Kooperation wird eine Arbeitsgruppe eingerichtet.
    Sie besteht aus den Kooperationslehrkräften der jeweiligen Schulen und den
    VertreterInnen der Schulleitungen, die sich in regelmäßigen Abständen,
    mindestens zwei Mal pro Schuljahr, trifft.
  • Die Fachschaften Mathematik, Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch und
    ggf. andere, tauschen sich fachlich aus und stimmen einzelne Punkte der
    Curricula ab. Diese Absprachen laufen über die jeweiligen Kooperations-
    lehrkräfte und die FachschaftsleiterInnen. Die Treffen finden zu Beginn eines
    Schuljahres statt.
  • Alle drei Schulen informieren sich über die Art und Weise der Leistungsnachweise
    und Leistungseinschätzung.
  • Alle drei Schulen informieren sich gegenseitig über den Einsatz von Lehr- und
    Lernmitteln.
  • Lehrkräfte zumindest der Fachschaften Mathematik, Deutsch, Englisch,
    Französisch und Spanisch können nach Absprache gegenseitig hospitieren.
  • Interessierte SchülerInnen der Gemeinschaftsschule erhalten die Möglichkeit, am
    Unterricht in einer Klasse der Ehrhart-Schott-Schule und der Carl-Theodor-Schule
    Schwetzingen teilzunehmen. Die Absprache läuft über die Kooperationslehrkräfte.
  • Die Schulen nehmen gemeinsam Informationsveranstaltungen zur Schullaufbahn-
    beratung wahr.
  • Sofern Projekttage (z.B. in der letzten Schulwoche) an den Schulen stattfinden,
    werden auch schulübergreifende Projekte angeboten.
  • Bei der Ausgestaltung und Umsetzung des neuen - teilweise in Eigenleistung
    ausgeführten - Außengeländes der KFS, wird das Know-How der
    Kooperationsschulen miteinbezogen.
  • Die Schulträger, die Stadt Schwetzingen sowie der Rhein-Neckar-Kreis,
    unterstützen die Kooperation nach Kräften.

Die Kooperation wurde im Schuljahr 2019/20 zwischen den beteiligten Schulen vereinbart.