Aktuelles

  • Woche der Wiederbelebung an der KFS-Gemeinschaftsschule

    Gemeinsam mit dem Schulsanitätsdienst unter der Leitung von Gunter Ehret erhielten die Achtklässler der Karl-Friedrich-Schimper-Gemeinschaftsschule Antworten auf viele Fragen zu medizinischen Notfällen, als am Dienstag, den 18.9., Dr. Walter von der GRN-Klinik Schwetzingen, sowie zwei Medizinstudenten zu Gast waren.

  • Countertenor Franz Vitzthum zu Gast an der KFS

    In der ersten Schulwoche, in der die Neuntklässlerinnen und Neuntklässler der KFS-Gemeinschaftsschule schwerpunktmäßig ihr Profilfach (Spanisch, Naturwissenschaften und Technik, Kunst oder Musik) hatten, war den Schülerinnen und Schülern des Profilkurses Musik von Herrn Ehret ein besonderes Highlight angekündigt worden: Nachdem in den ersten Tagen der thematische Schwerpunkt auf den Themen Singen und Stimmlagen lag, sollte am Mittwoch eine Profistimme zu Gast an die KFS-Gemeinschaftsschule kommen!

  • Tag der Arbeit an der Eberhard-Gothein-Schule in Mannheim

    Am Dienstag, 09.10.2018 fuhren viele 8. und 9. Klassen der KFS nach Mannheim an die kaufmännische berufliche Eberhardt-Gothein-Schule, die in diesem Jahr zum ersten Mal eine eigene Ausbildungsmesse organisiert hatte.  Dort haben wir viele verschiedene Ausbildungsberufe, Azubis und deren Arbeitsplätze kennengelernt. Es gab vieles Verschiedenes: von Anwaltsfachangestellte bis Zahnarzthelferin. Wir wurden sehr nett von einer Lehrerin der EGS empfangen. Sie hat uns erklärt, was wo ist und dann sind wir auch schon losgegangen in kleinen Gruppen. Die Azubis haben ihre Ausbildungsberufe selbst vorgestellt und immer direkt auch Stationen vorbereitet, an denen man eine ihrer Aufgaben tun musste, also Blut abnehmen, telefonieren, Aktenvermerke schreiben und vieles mehr. In Kleingruppen sind wir von Beruf zu Beruf und von Station zu Station gegangen. Haben die verschiedenen  Berufe durchforscht. Im Raum der medizinischen Fachangestellten haben wir zum Beispiel erklärt bekommen, wie man richtig Zähne putzt. Einiges war uns Besuchern sicher neu und interessant und ein paar Berufe kommen in Frage für unser BO-Praktikum oder eine Ausbildung.

Fächer

  • Spanisch

    ¿Hablas español?
    Ab der 8. Klasse können diejenigen Schüler, welche bereits Französisch und Englisch gewählt haben, Spanisch hinzunehmen. Spanisch ist mit 440 Millionen Muttersprachlern die zweitmeist gesprochene Sprache der Welt und eröffnet ihren Sprechern viele Möglichkeiten im Privaten, wie auch im Berufsleben. Der Unterricht zielt darauf ab, die Schüler auf authentische Kommunikationssituationen vorzubereiten und ihnen landeskundliche Inhalte näherzubringen. Da die Inhalte sehr vielfältig sind, bietet der Unterricht viele Möglichkeiten, neben der Sprache, die verschiedenen Länder, Kulturen, Musik, Künstler und vieles mehr kennenzulernen.

  • Französisch

    Parlez- vous français ?
    An unserer Schule haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ab der 6. Klasse das Fach Französisch zu wählen. Hier lernen sie wichtige kulturelle und landeskundliche Themen kennen, anhand derer sie die französische Sprache und ihre Grammatik erwerben. Die Sprache wird in über 50 Ländern von fast 300 Millionen Sprechern gesprochen und eröffnet den Schülern viele Möglichkeiten. Der Einstieg in die Sprache erfolgt zunächst spielerisch und führt über alltägliche Inhalte aus dem Leben der Schüler hin zu komplexeren Themen, wie der politischen Bedeutung Frankreichs in der Welt. Auch im Französischunterricht werden diese Inhalte differenzierend vermittelt und es wird auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der einzelnen Schüler eingegangen.

  • Musik

    „Musikunterricht befähigt die Schülerinnen und Schüler zu einem bewussten – aktiven und rezipierenden – Umgang mit Musik sowie einer selbstbestimmten Teilhabe am kulturellen Leben und trägt wesentlich zu kultureller Bildung bei. Er fördert die Entwicklung emotionaler, kreativer, psychomotorischer, sozialer und kognitiver Kompetenzen und leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur allgemeinen Bildung. In musikalischen Gestaltungsprozessen können die Schülerinnen und Schüler ihre Intuition und Kreativität sowie (…) musikalische Kompetenzen einbringen und Freude an der musikalischen Praxis erleben.“ (Bildungsplan)

  • AES - Alltagskultur, Ernährung, Soziales

    Menschen gestalten ihren privaten Alltag ganz unterschiedlich. Entsprechend ihres Lebensstils und ihrer Wertorientierungen sowie verfügbaren Ressourcen entwickeln sie Handlungsmuster, um sich den alltäglichen Herausforderungen zu stellen.

    Für ein verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Entscheiden und Handeln im Alltag benötigen die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen. Diese entwickeln sie in den Handlungsfeldern „Alltagskultur“, „Ernährung“ und „Soziales“. Des Weiteren erhalten sie wertvolle Impulse zur Persönlichkeitsentwicklung und zur beruflichen Orientierung.

  • PROFIT

    Unter PROFIT-Unterricht verstehen wir fächerübergreifenden Projektunterricht in Themenepochen. Um vertieftes Arbeiten und außerschulische Lerngänge zu ermöglichen, bekommt PROFIT im Stundenplan einen ganzen Unterrichtstag. Für jedes Thema wird ein verbindliches Grundwissen, das wir Fundamentum nennen, vermittelt. Es ist für jeden Schüler entsprechend dem Leistungsniveau, auf dem er zu dem aktuellen Thema arbeitet, festgelegt und orientiert sich an den Vorgaben des Bildungsplans. Es gibt dabei zwei verschiedene Bereiche. In den naturwissenschaftlichen Bereich fließen, je nach Klassenstufe und den Anforderungen des Bildungsplans die Fächer Biologie, Chemie, Physik und Technik ein. Im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich finden sich beispielsweise die Lerninhalte der Fächer Geographie, Gemeinschaftskunde, Geschichte, aber die Berufsorientierung wieder. Aufbauend auf das Fundamentum wird jedes Thema in Form von unterschiedlichen Projekten in Kleingruppen vertieft. Das ist besonders spannend, weil jeder eine zu dem Leitthema passende Forscherfrage, die ihn interessiert, erarbeiten darf.

  • Religion

    Der evangelische und katholische Religionsunterricht soll zuerst unseren Schülerinnen und Schülern helfen, die christliche Religion, die Bibel und den christlichen Glauben besser zu verstehen. Darüber hinaus geht es aber auch um andere Religionen, um Akzeptanz, Dialog und Toleranz zu üben. Unsere Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich im Unterricht mit sozialen Themen (z. B. Hilfsbereitschaft, Konfliktmanagement). Sie haben Raum, sich mit persönlichen Themen auseinanderzusetzen und Antworten auf die Fragen des Lebens, auf die Frage nach Gott zu suchen. Denn Gott ist nicht nur in den Schulgottesdiensten erfahrbar, sondern auch im Reli-Unterricht der verschiedenen Klassen.

  • Technik

    Im Fach Technik werden verschieden Werkstoffe bearbeitet, darunter Holz, Metall und Kunststoff. Verschiedene Produkte entstehen (siehe Bild). Der Mensch steht im Mittelpunkt der Mobilität und durch Systemorientierung entwickelt er Erkenntnisse in kommunikativer Weise. (Der Lehrer agiert hier als Lernbegleiter.) Die Fachschaft vermittelt den Schülerinnen und Schülern auch Inhalte der Elektrotechnik, insbesondere zum Abschluss der Schullaufbahn.

  • Sport

    Im Sportunterricht bekommen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihren Bewegungsdrang auszuleben. Gerade im Ganztagesbetrieb bietet dies eine wichtige Alternative im Schulalltag. Die motorischen Grundlagen, die bereits im Kindergarten und der Grundschule ausgebildet wurden, werden hier verstärkt. Die Fachschaft Sport der Karl-Friedrich-Schimper Gemeinschaftsschule legt nicht nur den Schwerpunkt auf klassische Sportarten und Übungen, sondern bietet durch eine umfangreiche Ausstattung auch die Möglichkeit Trendsportarten kennenzulernen. Die Schülerinnen und Schüler können somit auf ein breiteres Angebot zurückgreifen um eventuell eine Sportart zu finden, die sie in ihren Alltag integrieren können.

  • Deutsch

    Der vielfältige und reflektierte Gebrauch der Sprache ermöglicht den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Zugänge zu sich selbst und der Gesellschaft. Der Deutschunterricht vermittelt dabei wichtige Basiskompetenzen, die für alle Unterrichtsfächer von basaler Bedeutung sind. Zum einen ist das das Leseverständnis, das die Schüler befähigt, neben dem Verstehen von Sachinhalten sich auch mit der literarischen Welt auseinanderzusetzen. Zum anderen ist es auch schriftliche und mündliche Kommunikation als Grundlage, sich mit sich und der Welt auszutauschen und in Beziehung zu treten. Darüber hinaus leistet der Deutschunterricht einen wichtigen Beitrag zum ästhetischen Empfinden, der Ausbildung der Phantasie und das Erleben der eigenen Kreativität. Die Freude am Gebrauch der Sprache und am Lesen sollen im Deutschunterricht gefördert werden.

Kooperationspartner

Auszeichnungen